Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. Einverstanden
Böttcher Seattle Böttcher Seattle -12%

Böttcher Seattle

3.848,00 €
Artikel-Nr.: 144193
Böttcher Oxford Böttcher Oxford -10%

Böttcher Oxford

999,00 €
Artikel-Nr.: 144620

Böttcher

Das Maximum an Komfort, Funktionalität und Sicherheit

Böttcher liefert Fahrräder direkt aus der Manufaktur in Norddeutschland. Und das schon sehr, sehr lange - die Firma darf sich viele Jahrzehnte erfolgreiche Firmengeschichte auf ihre Fahnen schreiben. Keines der Fahrräder kommt von der Stange, jedes Modell wird einzeln zusammengestellt, die Montage erfolgt von Hand, ganz so, wie es anno dazumal war. Technisch gesehen sind die Bikes selbstverständlich auf dem neusten Stand, es steckt aber echte Handarbeit, Liebe zum Detail und eine riesige Portion Leidenschaft für Fahrräder in jedem einzelnen Bauteil.


Gründungsjahr 1851
Gründer Johann Heinrich Böttcher
Hauptsitz Wesseln, Deutschland
Produktbereiche Fahrräder
Social Media facebook.com/boettcherfahrraeder
Website boettcher-fahrraeder.de

Böttcher Fahrrad, Böttcher Caluna 26
Jedes Böttcher Rad wird in Handarbeit in Deutschland gebaut

Böttcher - über 100 Jahre Firmengeschichte

1851 gründet Johann Heinrich Böttcher in Heide in Schleswig-Holstein seine Fahrradmanufaktur. Ein „wirklich dauerhaftes preiswertes Fabrikat mit bester Ausstattung“ sollte es werden, das hatte der Firmengründer sich so vorgenommen. Zuerst wurde von Zuhause aus produziert, aber die riesige Nachfrage nach dem ersten Weltkrieg machte größere Werkstätten nötig. Inzwischen ist das Werksgelände auf beinahe 10 000 Quadratmeter angewachsen. Neue Technologien und Fertigungsmethoden haben Einzug gehalten, auch E-Bikes werden inzwischen hergestellt, schließlich will man mit der Zeit gehen. An zwei Konstanten wird allerdings nicht gerüttelt. Der Standort Schleswig-Holstein. Und der Manufaktur-Charakter.

 

Fahrräder aus echter Handarbeit

Viele Fahrradhersteller nennen sich „Made in Germany“. Die wenigsten sind es tatsächlich. Oft hat die Designabteilung ihren Sitz in Deutschland, vielleicht passiert hier die Endmontage oder die Qualitätssicherung. Anderswo ist die Produktion aber effizienter und günstiger, so lassen sich die Gewinne maximieren. Da macht Böttcher nicht mit. Irgendwie müssen die 10 000 Quadratmeter ja schließlich genutzt werden. Also werden hier in Handarbeit Fahrräder gebaut. Je nach Modell sind ungefähr 80 Arbeitsschritte nötig, bis aus einem Stück Stahlrohr ein Fahrrad entstanden ist. Und das nur nach Bestellung, entweder B2B, also vom Fahrradhändler in Auftrag gegeben, oder B2C - direkt nach Kundenwunsch. Dass da die Qualität und damit die Haltbarkeit stimmt, wird niemanden groß verwundern. Vom Rahmen über Schaltgruppe und Bremsen bis hin zur Klingel, nichts bleibt hier dem Zufall überlassen. Es soll schließlich ein schönes Fahrrad mit exakt proportionierten Komponenten entstehen: Sie sollen das dabeihaben, was Sie brauchen, aber keine Teile bezahlen, die nur unnötigen Ballast bedeuten würden. Und wenn das Ganze dann auch noch eine Lackierung in Ihrer Lieblingsfarbe verpasst bekommt, steht einer langen, glücklichen Beziehung zwischen Fahrrad und Besitzer eigentlich nichts mehr im Wege.

 

Darf’s vielleicht noch etwas exklusiver sein?

Es gibt drei Materialien, auf die man immer wieder stößt, wenn es um Fahrradrahmen geht - Stahl, Aluminium und Carbon. Und dann gibt es noch Titan. Aus Carbon werden hauptsächlich sehr sportliche Fahrräder gebaut. Der leichte und unbeugsame Werkstoff ist perfekt für Rennräder oder Mountainbikes, ganz billig ist er aber leider nicht. Ebenfalls leicht ist Aluminium, allerdings ermüdet Alu mit der Zeit, dafür ist es günstig zu bekommen. Die meisten Citybikes und Tourenbikes sind aus Alu. Stahl ist aufgrund seines Gewichts im Fahrradbau etwas aus der Mode gekommen, aber wenn ein Fahrrad länger halten soll als ein paar Jahre, oder sein Einsatzgebiet die große weite Welt werden wird, ist ein Stahlrahmen eine feine Sache. Daher werden Trekking-Bikes und Expeditionsbikes auf Stahl-Rahmen aufgebaut. Oder Alltags-Bikes, die noch ein bis zwei Mal an die nächste Generation weitervererbt werden sollen. Böttcher zusätzlich hat eine edle Titan-Plattform im Angebot, nicht ganz billig, wirklich selten zu bekommen und nur mit roher Gewalt kaputtzukriegen.

 

Böttcher baut Touren, City und Jugendbikes

Vielleicht liegt es an der langen, mittelständischen Firmengeschichte? Sportliche Höhenflüge liegen Böttcher jedenfalls fern. Hier bekommen Sie bodenständige Zweiräder, keinen Schnickschnack. Zum Beispiel Citybikes mit mittlerem oder tiefem Durchstieg und mit oder ohne Shimano STEPS-Antrieb. Oder wahlweise voll coole oder schicke Kinder-, und Jugendbikes. Auch wenn Sie ein absolut zuverlässiges Trekkingfahrrad oder Touren-E-Bike suchen, können Sie bei Böttcher unbesorgt zugreifen.

 

Bei Böttcher haben Sie die Wahl

Laut Herstellerhomepage gibt es über 110 000 verschiedene Möglichkeiten, Ihr Böttcher-Fahrrad zu konfigurieren. Rahmenform und Größe, mit E oder ohne E, natürlich die Farbe und so weiter. Stellen Sie sich Ihr Fahrrad selbst zusammen. Oder wählen Sie ein fertiges auf bike-angebot aus, das ist auf jeden Fall weniger Aufwand. Die Qualität wird stimmen, garantiert.

 

Gibt’s noch Fragen?

bike-angebot bietet eine riesige Auswahl an Fahrrädern und E-Bikes aller Top-Marken zu Bestpreisen. Wir arbeiten mit zahlreichen lokalen Fahrradhändlern zusammen, daher bekommen Sie bei uns nicht nur günstige Angebote, sondern auch Service vor Ort. Wenn sie bei der Auswahl des perfekten Fahrrads Hilfe brauchen oder Fragen haben, freuen wir uns von Ihnen zu hören! Wir sind an Wochentagen von 09:00 bis 16:00 Uhr für Sie unter 07053/1898710 am Telefon, Emails an shop@bike-angebot.de bearbeiten wir schnellstmöglich.