nach oben
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. Einverstanden

Brompton

Kompaktes Kult Rad - Das Brompton

Die Kult-Falträder von Brompton sieht man in den letzten Jahren immer häufiger auch in deutschen Innenstädten. Kein Wunder, sie sind stabil, kompakt und optimal auf die Nutzung im Großstadtverkehr ausgelegt.

 

Vom Bastelprojekt zum internationalen Erfolg

Der Maschinenbauer und Tüftler Andrew Ritchie konstruierte das erste Brompton-Faltrad Mitte der siebziger Jahre in seiner Wohnung im Londoner Stadtteil Brompton. Die Modelle des Marktführers Bickerton empfand Ritchie damals als nicht hinreichend gut konstruiert. Mit Hilfe kleiner Privatkredite brachte Ritchie das Geld für einen ersten Prototypen zusammen. Nachdem Ritchie ein paar Jahre lang weiter an seinem Rad konstruiert und erste Modelle im Freundeskreis verkauft hatte, meldete er sein Design 1979 zum Patent an und gründete im Folgejahr Brompton Bicycle als Firma. Nachdem Banken, Geldgeber und andere Fahrradhersteller als Lizenznehmer das junge Unternehmen zunächst nicht finanzieren wollten, begann Ritchie seine Räder im erweiterten Freundeskreis auf Vorbestellung hin anzubieten. Mit dieser frühen Form des Crowdfundings brachte er genug Aufträge zusammen, um die nötigen Investitionen für die ersten 30 von Brompton Bicycle gefertigten Räder stemmen zu können. In den folgenden Jahren produzierte Brompton zunächst einige hundert Räder pro Jahr, dann einige tausend. Inzwischen sind mehrere 100.000 Brompton-Falträder hergestellt worden und in mehr als 45 Länder verkauft worden. Nach wie vor stellt Brompton die Räder ausschließlich in London her.

Mehr erfahren

Werbung

Artikel filtern
  • 2019 (1)
  • 2020 (5)
  • E-Bikes / Pedelecs (2)
  • Fahrräder (4)
  • Falträder (4)
  • Faltrad (2)
  • 16,0 (6)
 Artikel gefunden
Brompton BROMPTON M6LD Mod19  Brompton BROMPTON M6LD Mod19

Brompton BROMPTON M6LD Mod19

1.752,00 €
Artikel-Nr.: 108595
Brompton H6RD blackline - incl. lange Sattelstütze Brompton H6RD blackline - incl. lange Sattelstütze

Brompton H6RD blackline - incl. lange Sattelstütze

1.872,00 €
Artikel-Nr.: 108594
Brompton M6L Blackline - incl. lange Sattelstütze Brompton M6L Blackline - incl. lange Sattelstütze

Brompton M6L Blackline - incl. lange Sattelstütze

1.599,00 €
Artikel-Nr.: 120324
Brompton S6L blackline - incl. langer Sattelstütze Brompton S6L blackline - incl. langer Sattelstütze

Brompton S6L blackline - incl. langer Sattelstütze

1.769,00 €
Artikel-Nr.: 108593

Brompton Electric H6LD

3.198,00 €
Artikel-Nr.: 120323

Brompton Electric H6LD - incl. Teleskopstütze

3.271,00 €
Artikel-Nr.: 120322

Gründungsjahr 2011
Produktbereiche Fahrräder
Website klever-mobility.com


Klever Fahrräder
Klever Fahrräder von der X-Range- (links) und der B-Range-Serie (rechts)
 

E-Bikes vom Motor her gedacht

Klever konnte damit vom ersten Tag an finanziell und technologisch gut abgesichert starten. Zugleich brachte das junge Unternehmen frischen Wind in die Fahrradindustrie. Ungewöhnliche Rahmengeometrien machen die Klever-Räder nicht nur rein optisch zum Hingucker, sondern geben Ihnen im städtischen Verkehr die notwendige Wendig- und Geschwindigkeit, die Sie brauchen, um so schnell wie möglich an Ihr Ziel zu gelangen. Dass Klever sich auf die Produktion von E-Bikes spezialisiert hat, merkt man übrigens. Die Räder sind optimal auf die Nutzung mit elektrischem Zusatzantrieb ausgelegt. Stabilität und Design halten demnach auch der Belastung durch dauerhaft höhere Geschwindigkeiten sicher stand. Vor allem aber werden die Rahmen der Klever-E-Bikes "um" den Motor herum entwickelt, anstatt Motor und Batterie an einen herkömmlichen Rahmen zu bauen.

 

Eigenes Motormodell

Die Biactron-Heckantriebe der Klever-Bikes sind ebenfalls eine Eigenentwicklung des Unternehmens und bieten zahlreiche praktische Features, die andere Hersteller erst nach und nach ergänzen. Das elektronische Schloss zum Beispiel, das ein zusätzliches Sichern des Rades durch ein herkömmliches Fahrradschloss in vielen Situationen unnötig macht. Rekuperation, zur Rückgewinnung von Energie beim Bremsen. Und die Möglichkeit den Akku per "Swap and Go", zwischendurch schnell und unkompliziert zu wechseln. Darüber hinaus achtet Klever bei der Konzeption neuer Motormodelle darauf, diese mit den alten kompatibel zu halten. So ist es problemlos möglich, ein altes Klever-Rad später mit neuer Technologie upzugraden.

 

Cleveres Sortiment für alle

Das Sortiment von "Klever Mobility" unterscheidet in erster Linie zwischen zwei Modellreihen. Der X-Range- und der B-Range-Serie. Während die X-Modelle vor allem auf Power und volle Ausnutzung der vorhandenen Muskel- und Akkukraft hin gebaut werden, zeichnen die B-Range-Modelle sich in erster Linie durch ihre zusätzlichen Komfortfunktionen, wie etwa den tieferen Einstieg und die höhere Wendigkeit durch kleinere Räder aus. Beide Serien werden in Varianten mit bis zu 45 km/h Elektrounterstützung gebaut (informieren Sie sich hier allerdings noch vor dem Kauf über die jeweiligen Bestimmungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz). Doch egal, für welches Klever-Modell Sie sich letztlich entscheiden: Elektromobilität wird mit diesen Rädern auf eine völlig neue Stufe gehoben. Erleben Sie Ihre Umwelt und die Stadt ganz neu und völlig entspannt.