Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. Einverstanden
Artikel filtern
 Artikel gefunden

Campagnolo

Campagnolo liefert maximale Leistung für den Radsport

Wer eine Campagnolo-Gruppe fährt, ist wahrscheinlich etwas mehr als ein Gelegenheitsradler. Die Gruppen und Laufräder aus Italien werden gerühmt für ihre Schaltpräzision, die kompromisslos hohe Qualität und die technische Perfektion. Viele Fahrradprofis lassen sich im weltweiten Rennzirkus mit nichts anderem blicken, und so gönnen sich auch Amateure gerne den Hauch Prestige, den die Campagnolo-Bauteile jedem Bike verleihen. Das Leistungsspektrum der Firma ist klein, aber äußerst fein. Es gibt Schaltgruppen, Bremssysteme und Laufräder für Rennräder, Gravels und Triathlonbikes.

 
Gründungsjahr 1933
Gründer Tullio Campagnolo
Hauptsitz Vicenza, Italien
Produktbereiche Komplettgruppen, Laufräder
Interessant für: ambitionierte Road-Biker
Website campagnolo.com/DE/de
Social Media facebook.com/CampagnoloOfficial
instagram.com/campagnolosrl


High-Tech, Innovation und Design

Wie so oft in der Fahrradgeschichte, hat etwas, das eben nicht funktioniert hat, eine bahnbrechende Neuentwicklung gezündet. Auch bei Campagnolo war es so, der Firmengründer hing nämlich an einer Steigung fest. Tullio Campagnolo hatte die Nase voll davon, dass er bei seinem Rennrad die Hinterradnabe lockern musste, um den Gang anzupassen. Nur der Vollständigkeit halber – jeder Gangwechsel bedeutete damals: absteigen, Hinterrad lockern, Kette auf einen anderen Zahnkranz fummeln, Hinterrad festziehen. Kein Scherz! Und auch kein Spaß. Campagnolo erfand daher eine Schnellspannnabe, mit der der Gangwechsel schneller zu bewerkstelligen war. Als nächstes entwickelte er die Erfindungen anderer Tüftler weiter, bis daraus ein System entstanden war, das vom Sattel aus bedient werden konnte – die Schaltung war geboren. In den folgenden Jahren wurde Radrennsport immer beliebter, daher entwickelte sich auch der Markt für innovative Fahrradkomponenten erfreulich, und so feilte Campagnolo weiter an seinen State of the art-Schaltwerken. Die Tour de France 1963 gilt als Beweis dafür, dass Campagnolo sich mit seinen Entwicklungen ganz an die Spitze der Top-Hersteller gesetzt hat – 110 von 130 Tour-Teilnehmern fuhren das bekannteste Rennen der Welt mit Campagnolo-Schaltwerken.

Auch heute steht Campagnolo für das Beste was in Sachen Fahrradkomponenten zu kaufen ist. Die Performance der Gravel-, Road- und Triathlon-Gruppen und Laufräder ist ganz einfach schwer zu toppen.

 

Komponenten für Road, Triathlon und Gravel

Hauptsache schnell, das ist das Motto, mit dem Campagnolo seit rund 90 Jahren vorgibt, was High-End-Fahrradteile können müssen. Da wären zum Beispiel die WTO Laufräder. WTO heißt Wind-Tunnel-optimiert, und bedeutet, dass die Laufräder möglichst wenig Windwiderstand erzeugen. Das Material spart dabei gleich noch Gewicht ein, denn selbstverständlich sind Campagnolo-Laufräder aus Aluminium, oder noch besser, aus edlem Carbon. Wer damit nicht ordentlich Speed aufbaut, hat auf einem Rennrad möglicherweise nichts verloren. Campagnolos Komplettgruppen werden oft ganz klassisch mit Felgenbremsen vervollständigt. Seit Discs allerdings eine UCI-Zulassung erhalten haben, baut Campagnolo auch Gruppen, die mit Scheibenbremsen verzögern. Und die Italiener lassen sich auch beim Einsatz von High-Tech nicht lumpen, am Zusatz EPS erkennt man die Schaltgruppen mit elektronischer Steuerung.

 

Campagnolo online

Nur die besten Rennräder werden direkt mit Campagnolo-Komponenten ausgeliefert, viele Rennradfahrer rüsten die hochwertigen Teile später nach. Sie können sie direkt hier auf bike-angebot bestellen, wir liefern auch Verschleißteil-Nachschub und zahlreiche Ersatzteile.