1 2 3 4 5 6
1 2 3 4 5 6

Hutchinson

Hutchinson Fahrradreifen aus Frankreich

Der Name täuscht, Hutchinson, der Premium-Hersteller für Fahrradbereifung, stammt aus Frankreich. Dort werden die Fahrradschläuche und Mäntel für City-Bikes, E-Bikes, Mountainbikes und Co. auch heute noch produziert, außerdem gibt es vom Reifenheber bis zur Dichtmilch für Tubeless-Reifen eine Menge Zubehör für Ihre Laufräder.

 
Gründungsjahr 1853
Gründer Hiram Hutchinson
Hauptsitz Chalette-sur-Loing, Frankreich
Produktbereiche Fahrradreifen
Interessant für: sportliche Biker, Mountainbiker, Rennradfahrer
Website cycling.hutchinson.com
Social Media facebook.com/hutchinsoncycling
instagram.com/hutchinsoncycling

Hutchinson hat rund 160 Jahre Reifenerfahrung

Wer Hutchinson aufgrund des englischen Namens im angloamerikanischen Raum verortet, hat sich täuschen lassen - Hiram Hutchinson ist gebürtiger Amerikaner, gründete seine Firma aber in seiner Wahlheimat Frankreich und dort befindet sich der Firmensitz bis heute. Die Produktion von diversen Artikeln aus Naturkautschuk war der Plan, auch daran hat sich nichts geändert. Das gekaufte Patent für vulkanisiertes Gummi wurde zunächst an Gummistiefeln erfolgreich erprobt, das Unternehmen verkauft nicht nur Fahrradreifen, sondern auch handgefertigte Luxus-Gummistiefel unter dem bekannten Markennamen Aigle. 1890 brachte die wachsende Nachfrage Hutchinson dann auf die Idee, die Produktion auf Fahrradreifen und -schläuche auszuweiten. Die Pneus entwickelten sich rasch zu einem Verkaufsschlager. Schon früh ist man sich bei Hutchinson der Werbewirksamkeit von Profi-Erfolgen bewusst, daher fuhren schon Anfang des 20. Jahrhunderts Fahrradchampions ganz offiziell ihre Erfolge auf Hutchinson-Reifen ein. Auch heute noch unterstützt Hutchinson einige Fahrradathleten in diversen Disziplinen bei ihren Rennen.

 

Hutchinson Reifen für Rennrad, Mountainbike oder Stadt- und Tourenbikes

Fahrradreifen sind ebenso unterschiedlich wie die Untergründe, über die sie rollen. Während Reifen wie Haussmann, Acrobat oder Urban für ein City-Bike vor allem eine gute, bequeme Mischung aus Grip und Effizienz bieten, sind Rennradreifen wie Hutchinson Equinox oder Nitro vor allem glatt und schnell. Auch die Dicke der Reifen spielt eine gewaltige Rolle, Rennradreifen sind die schmalsten Reifen auf dem Markt, sie haben durch die geringe Auflagefläche einen möglichst kleinen Rollwiderstand und nutzen daher die Tretbewegungen des Fahrers optimal aus. Der Nachteil – bequem ist anders, aber wer auf ein Rennrad steigt, nimmt das gerne in Kauf. Ganz anders sieht es bei den unterschiedlichen Mountainbike-Reifen aus. Hier zählt vor allem die Bodenhaftung. Etwas mehr Gewicht und weniger Effizienz werden dafür gerne in Kauf genommen. Dicke Mountainbike-Reifen polstern nicht nur holprige Böden, mehr Kontaktfläche bedeutet auch mehr Griff. Daher prangen an Toro, Griffus oder Taipan zusätzlich dicke Gummistollen, die sich gnadenlos durch lockeren Boden fressen.

Natürlich sind die Mäntel und Fahrradschläuche in vielen gängigen Größen und auch mit unterschiedlichen Ventilen erhältlich.

 

Das Hutchinson Racing Lab – Warentest auf dem Siegertreppchen

Wie macht man hervorragende Reifen noch besser? Ganz einfach, indem man erfahrene Produktentwickler ins Labor schickt und die hervorragenden Reifen noch einmal überarbeiten lässt. Und indem man seine Bike-Profis damit rund um den Globus zu Top-Bike-Events schickt, wo die überarbeiteten Modelle dann im Praxistest beweisen müssen, was sie draufhaben. Racing Lab bedeutet also ganz einfach, dass die Reifen den Warenhärtetest nicht nur im Labor angeführt haben, sondern auch auf diversen Weltmeisterschaften. In der breitgefächerten Produktpalette von Hutchinson haben es bisher drei Reifen geschafft, das Prädikat „Racing Lab“ zu verdienen, die Mountainbike-Reifen Skeleton, Griffus und Kraken.

 

Hutchinson Bike-Zubehör

Neben diversen Werkzeugen, die sich natürlich größtenteils mit der Wartung und Reparatur von Fahrradreifen beschäftigen, liefert Hutchinson extrem praktische Helferlein wie fast’air aus der Druckgasflasche. Per Schlauch und Druckluft wird ein platter Fahrradreifen gleichzeitig aufgepumpt und abgedichtet. Schneller und einfacher kriegen Sie einen Reifen sicher nicht wieder flott! Es gibt aber auch noch echte, altmodische Sets, mit denen Sie einen Reifen flicken können, heute eher eine Seltenheit!

Das Flickset, oder wahlweise ein paar Ersatzschläuche sollten Sie immer dabeihaben, wenn Sie mit dem Fahrrad unterwegs sind! Auch CO2-Kartuschen für Ihre Minipumpe können Sie direkt hier auf bike-angebot bestellen, genau wie die Hutchinson Mäntel und Schläuche.