Magura

Magura – Nichts als Bremsen

Natürlich baut Magura nicht ausschließlich Bremsen. Aber niemand baut Bremsen so gut wie Magura. Scheibenbremsen mit zwei oder vier Kolben. Felgenbremsen. E-Bike-Bremsen. Motorradbremsen. Bremsen, nichts als Bremsen! OK, es gibt auch einen Dropper Post. Und einen Bordcomputer. Aber sonst wirklich nur Bremsen!

 
Gründungsjahr 1839
Gründer Gustav Magenwirth
Hauptsitz Bad Urach
Produktbereiche Bremssysteme
Interessant für: jeden, der auch mal anhalten will
Auszeichnungen 2021 „Bremse des Jahres“ MTB News Leserumfrage (Magura MT7)
2021 „Innovativstes Produkt des Jahres“ MTB News Leserumfrage (Magura MCi)
Website magura.com
Social Media facebook.com/magurapassionpeople
instagram.com/magura_bicycle
youtube.com/MAGURAPassionPeople


Der Spezialist für Fahrradbremsen

Als Gustav Magenwirth 1893 sein Unternehmen gründete, waren Fahrradbremsen noch Zukunftsmusik. Aus seinem Namen MAGenwirth und dem Standort Bad URach wurde der Firmenname Magura. Schon damals spielte Hydraulik eine Rolle, allerdings in der Form von hydraulischen Wasserpumpen. Dass daraus einmal die besten hydraulischen Fahrradbremssysteme auf dem Markt werden sollten, konnte natürlich noch niemand ahnen. Es ist naheliegend, dass Magura inzwischen auch Brems- und Kupplungssysteme für andere Zweiräder baut, so ist der ist der Name auch in der Motorrad-Branche ein Begriff. Außerdem werden die unterschiedlichsten Industrieanwendungen entwickelt und realisiert. Bis heute steht die Firmenzentrale in Bad Urach. Dazu gibt es Niederlassungen in Illinois, USA und in Taichung,Taiwan, die dort für die Vermarktung zuständig sind.

 

Magura mit vier oder zwei Kolben? Oder beides?

Es gibt von Magura auch noch einige Felgenbremsen auf dem Markt, da auch sie per Hydraulik ausgelöst werden, sind sie für Tourenbikes oder City-Bikes eine günstige, sichere und haltbare Alternative. Aber immer mehr Fahrräder haben Scheibenbremsen, die Vorteile dieses Systems überwiegen ganz einfach. Magura bietet Scheibenbremsen mit zwei oder vier Bremskolben an, was davon Sie an Ihrem Fahrrad verbauen, ist Geschmackssache und hängt von Ihrem Fahrverhalten ab. Da sich die Bremskraft bei einer Bremse mit vier Kolben auf größere Bremsbeläge verteilt, und damit die Bremsscheibe deutlich kräftiger eingeklemmt wird, sind diese Bremsen immer dann eine Überlegung wert, wenn Sie viel verzögern, zum Beispiel weil Sie viel bergab fahren. Auch für schwere Bikes und schwere Fahrer sind vierkolbige Bremsen empfehlenswert. Andererseits sind zweikolbige Bremssets leichter und natürlich günstiger. Die Vorteile von beiden Systemen kombiniert Magura mit MT Trail Sport oder MT Trail SL. Hier gibt es vier Bremskolben vorne für eine gekonnte Vollbremsung, aber nur zwei Kolben am Hinterrad, um die Bremskraft sauber zu dosieren - genau das, was Trailbiker brauchen!

 

Magura Bremsen für E-Bikes

Braucht es spezielle Bremsen für E-Bikes? Eine wirklich berechtigte Frage. Die Antwort ist ganz klar: jein. Eigentlich bremsen E-Bikes wie jedes andere Fahrrad auch - das System ist also mehr oder weniger das gleiche. Was E-Bikes von anderen Fahrrädern unterschiedet ist allerdings ihr hohes Gewicht einerseits und die höhere Geschwindigkeit auf der anderen Seite. E-Bike-Bremsen müssen eine Menge leisten, um Sie sicher zum Stehen zu bringen. Daher haben Magura MT5 eStop-Bremsen noch etwas mehr Biss als andere Bremssysteme. So viel Biss, dass Sie sich langsam an die richtige Dosierung herantasten sollten, damit sie nicht unfreiwillig von Ihrem E-Bike absteigen. In Kollaboration mit Bosch entstand ein zukunftsweisendes Bremssystem mit Anti-Blockier-System. Teil davon ist das erste ABS für E-Bikes, dass der renommierte Technikriese Bosch entwickelt hat. Gerade für Fahrer, die ihr E-Bike auch in der kalten Jahreszeit nutzen, bietet dieses System Sicherheit auch auf nasser und rutschiger Fahrbahn. Bei den Bremsen für S-Pedelecs legt Magura noch eine Schippe drauf. Neben genug Bremskraft um die schnellen Bikes von 45km/h herunterzubremsen, stoppt MT4e nicht nur die Laufräder, sie schaltet gleichzeitig den Motor ab und das Bremslicht an.

 

Ein vernetztes Cockpit

Wie bereits gesagt: Magura verlässt nur selten das bekannte Terrain und entwickelt irgendetwas anderes als Bremsen. Aber an einem Dropper Post haben die Ingenieure sich erfolgreich versucht. Und wo sie schon mal dabei waren, ist mit dem Magura eLECT ein Bordcomputer entstanden, der kabellos per Knopfdruck den Dropper Post, die Federgabel und den Rahmendämpfer steuert.

 

Magura online bestellen

Bei der großen Auswahl an High-End-Bremsen ist es kein Wunder, dass Fahrradfans leuchtende Augen kriegen, wenn sie den Namen Magura hören. Zu guter Letzt wollen wir Ihnen noch verraten, dass es schon etwas fortgeschrittener Fahrradschrauber-Künste bedarf, um eine Bremse einzubauen. Überlassen Sie dies im Zweifelsfall lieber einem Fachmann. Mit etwas Geschick können Sie die Wartung der Bremse selbst übernehmen, also die Bremsbeläge regelmäßig austauschen oder die Kabel entlüften. Ihre Bremse ist aber so etwas wie Ihre Lebensversicherung auf dem Fahrrad! Daher sollten Sie, zumindest bei den ersten Versuchen, Ihr Fahrrad immer einem Profi zur Endkontrolle vorstellen. Kaufen können Sie die Bremssets, und auch sämtliches Zubehör gleich hier, auf bike-angebot.