Thule

Thule transportiert Ihr Fahrrad

Es gibt eine Menge Hersteller, die Transportsysteme produzieren, mit denen Sie Gepäck auf dem Fahrrad mitnehmen können. Transportsysteme, mit denen Sie Ihr Fahrrad als Gepäck mitnehmen können, gibt es dagegen nicht wirklich viele, auf fast allen davon steht Thule. Die Schweden sind der absolute Platzhirsch, wenn es darum geht, Sportgeräte mit dem Auto zu bewegen. Andere Fahrradträger? Gibt es sicher, aber uns fällt gerade keiner ein und warum auch? Thule liefert schließlich alles was man braucht, um ein Fahrrad mitzunehmen! Auch wenn es um den Fahrrad-Transport von Kindern geht, hat Thule die Nase ganz weit vorne.

 
Gründungsjahr 1942
Gründer Erik Thulin
Hauptsitz Malmö, Schweden
Produktbereiche Transportsysteme für Fahrräder; Kinderanhänger, Kindersitze
Interessant für: jeden Fahrradfahrer, Familien
Auszeichnungen Testsieger Stiftung Warentest „Thule Easyfold XT2“
2017 Design Innovation Award „Thule Easyfold XT2“
2018 RedDot Design Award „Thule UpRide“
Website thule.com/de
Social Media facebook.com/thuleger
instagram.com/thule
youtube.com/thule


Thule, das Transportunternehmen aus Schweden

Thule liefert Transportsysteme in unterschiedlichen Sparten, zum Beispiel Dachgepäckträger, Dachboxen, oder Dachzelte, außerdem Träger für alle möglichen Sportgeräte wie Surfbretter oder Ihre Skiausrüstung. Daneben gibt es Campingausrüstung und Koffer. Es ist also ziemlich egal, was Sie mit einem Auto transportieren möchten, Thule hat mit großer Wahrscheinlichkeit das passende Transportsystem. Drei der Sparten sind für Fahrradfahrer aber besonders interessant: Fahrradträger, Kinderanhänger und Kindersitze.

 

Thule Fahrradträger

Sie können Ihr Fahrrad einfach in den Kofferraum stecken. Der ist dann voll, aber wenn Sie sonst nichts zu transportieren haben, ist das die einfachste Lösung. Deutlich eleganter ist der Fahrradtransport aber außen am Auto. Das funktioniert entweder auf dem Autodach mit einem Dachträger oder hinter der Heckklappe. Hier sind zwei Systeme im Handel, Anhängerkupplungsträger oder Heckklappenträger. Alle haben ihre Vor- und Nachteile, was passt, hängt zum einen von Ihrem Auto ab, zum anderen von Ihrem Fahrrad. Wenn Ihr Auto keine Anhängerkupplung hat, ist ein Heckklappenträger oder Dachträger logischerweise der Träger der Wahl, am komfortabelsten zu beladen sind Anhängerkupplungsträger.

 

Fahrradträger für das Autodach

Bei einem Dachträger verändert sich die Länge des Autos nicht, Sie können also wie gewohnt rangieren. Der Nachteil der Fahrradträger ist zum einen die begrenzte Belastbarkeit, denn auch die erlaubte Dachlast Ihres Autos muss eingehalten werden. Außerdem müssen Sie Ihr Fahrrad ein ganzes Stück nach oben hieven, um es auf einem solchen Halter unterzubringen. Bei Dachträgern gibt es zwei Systeme zur Befestigung Ihres Fahrrads – mit oder ohne Vorderrad. Bei Thule ProRide oder FreeRide wird das Vorderrad des Bikes fest am Dachträger verzurrt. TopRide oder FastRide, die Fahrräder ohne Vorderrad aufnehmen, wird die Gabel fixiert. Was Sie bevorzugen ist Geschmackssache.

 

Fahrradträger für die Anhängekupplung

Ein Fahrradträger, der auf der Anhängerkupplung befestigt wird, ist schnell montiert und nimmt bis zu vier Fahrräder auf. Vor allem, wenn Sie schwere Fahrräder - E-Bikes beispielsweise - aufladen möchten, ist die geringe Höhe sehr praktisch. Mit Laderampen, die am Fahrradträger eingehängt werden, können Sie Ihr Fahrrad sogar einfach auf den Träger schieben. Sie dürfen während der Fahrt die zusätzliche Länge nicht aus den Augen verlieren, dann kann eigentlich nicht viel schiefgehen. Damit Sie weiterhin Zugang haben zu Ihrem Gepäck im Kofferraum können Sie die meisten der Fahrradträger wie den Thule VeloCompact bei voller Beladung kippen, dann geht die Kofferraumklappe auf. Bitte vergessen Sie nicht für Fahrtunterbrechungen Ihre Fahrräder auf dem Träger abzuschließen. Genauso einfach wie Sie die Bikes dort unterbringen, macht sich sonst jemand damit auf und davon!

 

Fahrradträger für die Heckklappe

Ein Heckklappenträger muss zu Ihrem Auto passen, daher sind Träger wie OutWay nicht ganz so universell einsatzbar wie andere Modelle.

 

Thule Kinderanhänger

Ein Chariot Kinderanhänger ist die flexibelste Möglichkeit, Ihren Nachwuchs von A nach B zu bewegen. Thule Kinderanhänger können nicht nur ans Fahrrad angehängt werden, sie sind gleichzeitig Kinderwagen, Jogger oder Schlitten. Bis zu zwei Kinder sitzen in einem Kinderanhänger bequem und vor Wind und Wetter geschützt. Für Babys gibt es eine Babyschale, in der schon die Allerkleinsten sicher und bequem mitreisen. Die zahlreichen Accessoires machen die Anhänger unglaublich praktisch im Alltag und auf Reisen.

 

Thule Fahrrad-Kindersitze

Die Kinderfahrradsitze Yepp und RideAlong eignen sich für Kinder, die sicher und frei sitzen können. Da in einem Fahrradsitz immer ein Helm getragen werden sollte, müssen die Kids so groß sein, dass sie das erstens verstehen und zweitens tolerieren. Kinder, die auf einem Kindersitz mitfahren, bekommen deutlich mehr mit von der Fahrt und der Fahrer kann sich unterwegs mit ihnen unterhalten, möglicherweise werden längere Fahrradausflüge so deutlich entspannter. Wenn die Fahrt in die Mittagsschläfchenzeit fällt, ist ein kippbarer Kindersitz sehr praktisch, er verhindert, dass der Kopf des Kindes nach vorne kippt. Natürlich möchte man als Elternteil, der in die Pedale tritt, möglichst wenig zusätzliches Material mit sich herumschleppen. Bei Kindersitzen gilt diese Regel aber eher nicht – je mehr der Sitz das Kind seitlich einschließt, desto besser ist es im Falle eines Sturzes geschützt.

 

Thule vom Fachhändler bestellen

Sie finden auf bike-angebot die Produkte von Thule, außerdem auch sämtliches Zubehör, wie Adapter, Ersatzschrauben, Polstermaterial und Schlösser. Wenn Sie nicht sicher sind, welches Teil passt, könne Sie sich an unseren Service wenden, wir beraten Sie gerne rund um die Bestellung von Fahrrädern, Fahrradteilen und Zubehör!